Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Maik Babenhauserheide

Geschlecht Männlich

Geburtsjahr 06.03.1975

Kreisverband Herford

Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe

Themen Ländlicher Raum, Soziales und Gesundheit

Website http://maik-waehlen.de

Ohne soziale Gerechtigkeit ist ein inklusives Gemeinwesen nicht denkbar.

Sie ist Grundvoraussetzung für die Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben. Und sie ist Querschnittaufgabe. So darf die Mobilität der Zukunft nicht nur ökologisch sein. Sie muss auch einen barrierefreien Zugang zur Welt darstellen. Queere Politik darf sich nicht im Adoptionsrecht für Lesben und Schwule oder einer Angleichung im Steuerrecht erschöpfen. Sie muss auch diejenigen im Auge behalten, für die eine selbstbestimmte sexuelle Identität immer noch keine Selbstverständlichkeit ist. Das gilt für Lesben und Schwule mit Behinderungen. Aber auch für Transgender, für die gesellschaftliche Ablehnung immer noch ein größeres Armutsrisiko darstellt.
Diese Liste könnte ich jetzt endlos fortsetzen. Denn wir werden auf allen Feldern der Politik mit dem Problem konfrontiert, dass wir in einer Welt der endlichen Ressourcen und überlasteten Ökosysteme eine Gesellschaft zusammenhalten müssen, die sonst als demokratisches Gemeinwesen nicht existieren könnte.

Als soziale Bürgerrechtspartei haben wir GRÜNE die Verantwortung, uns diesen Fragen zu stellen. Und als eine Partei, die gewohnt ist komplex zu denken, haben wir auch das Rüstzeug dafür.

Unsere Parteienlandschaft ist im Umbruch.

In den letzten Jahren schwarz-gelben Dilettantismus auf Bundesebene kam es zu zuvor unvorstellbaren Veränderungen. Zeitweise waren wir unmittelbarer Nutznießer. Nun sind es andere.
Bei der Bewertung dieser Entwicklung und ihrer Bedeutung für uns rate ich von Panikreaktionen ab! Wir sind, jenseits aller Hypes, eine starke Partei und werden nicht verschwinden.

Dennoch sollten auch wir immer wieder über die Fragen der Mitgliederbeteiligung und Transparenz nachdenken. Denn darin liegt unsere Stärke, die wir auch als größer werdende Partei bewahren sollten.
Als Webmater der LAG Soziales habe ich diesbezüglich Erfahrungen gesammelt, die ich gerne mit in den Landesvorstand nehmen möchte.

Ausführlichere Bewerbung unter www.maik-waehlen.de

Biografie

Seit 2008 Sprecher des Stadtverbands Enger. Bundesdelegierter für den grünen Kreisverband Herford sowie Ersatzdelegierter für LDKs und im Bezirksverband OWL 2010 und 2012 Kandidat auf der Landesliste für die Landtagswahl in NRW. Mitglied im Herforder Kreisvorstand. Ersatzdelegierter des Landesverbandes NRW für den Länderrat. Mitglied im Rat der Stadt Enger.

Bewerbung veröffentlicht am 29.Mai 2012